Mediation in und aus Bielefeld

Konflikte rauben Zeit und Energie. Oft verursachen sie auch hohe Kosten. Als zertifizierte Mediatorin und Coach unterstütze ich Sie, gemeinsam, nicht gegeneinander, eine Lösung zu finden. Idealerweise eine "Lösung ohne Verlierer" - eine Vereinbarung, die den Interessen und Bedürfnissen aller Parteien entspricht oder zumindest entgegenkommt.

  • Trennung und Scheidung
  • Erbschaftsstreitigkeiten
  • Nachbarschaftskonflikte
  • Familienkonflikte
  • Erbfolge-Regelungen zu Lebenszeiten

im wirtschaftlichen Bereich:

  • Mitarbeiter- und Teamkonflikte
  • betriebliches Konfliktmanagement
  • Einführung eines Konfliktmanagementsystems
  • Nachfolgeregelungen in Familienunternehmen
  • Reibung zwischen verschiedenen hierarchischen Ebenen
  • zwischenbetriebliche Konflikte
Mediation Scrabble

Wann ist eine Mediation sinnvoll?

Eine Mediation ist sinnvoll, wenn zwischen den Parteien kein klärendes Gespräch mehr möglich ist und dennoch ein Interesse an einem guten Kontakt oder einer weiteren Zusammenarbeit besteht.

Ziel ist, die Interessen und Bedürfnisse aller Beteiligten in den Mittelpunkt zu stellen. Nur so kann ein Weg gefunden werden, der für alle akzeptabel ist.

Manchmal ist eine Mediation auch die letzte Möglichkeit, den Weg vor ein Gericht zu vermeiden. Eine Chance, ursprünglich gute Beziehungen zu erhalten oder wiederherzustellen. Viele Rechtsschutzversicherungen übernehmen Mediationskosten. Sprechen Sie mit Ihrem Versicherer.

 

Grundsätze der Mediation

Freiwilligkeit: Mediation ist ein freiwilliges Verfahren. Es kann in jeder Phase von jedem Beteiligten beendet werden. Zum Beispiel, wenn Sie als Teilnehmer meinen, es geht nicht mehr weiter. Der Rechtsweg steht Ihnen immer noch offen.

Vertraulichkeit: Sowohl die Teilnehmer als auch die Mediatoren verpflichten sich zur Verschwiegenheit. Wenn etwas nach außen getragen werden soll, muss dies ausdrücklich vereinbart werden.

Eigenverantwortlichkeit: Die Streitenden treten im Verfahren für ihre Interessen und Bedürfnisse selbst und eigenverantwortlich ein. Dennoch können sie Unterstützung hinzuziehen.

Allparteilichkeit: Die Mediatorin oder der Mediator sind unabhängige und neutrale Dritte. Das bedeutet, dass sie die Sichtweisen und Interessen jeder Partei gleichermaßen berücksichtigen.

Ergebnisoffenheit: Es gibt kein vorher festgelegtes Ziel der Mediation. Die Parteien kommen gemeinsam zu einem Ergebnis oder die Mediation gilt als gescheitert. Alle weiteren Wege bleiben offen.

 

Vorteile einer Mediation

  • Kürzere Zeiträume, schnelleres Ergebnis.
  • Die Streitparteien sind an der Lösung aktiv beteiligt.
  • Der Konflikt eskaliert nicht weiter, weil die Beteiligten gemeinsam an einer Lösung arbeiten.
  • Die Parteien stehen hinter dem Ergebnis, weil sie es gemeinsam erarbeitet haben.
  • höhere Zufriedenheit und und besserer Zusammenhalt in Teams und Familien
  • Deutliche niedrigere Kosten im Vergleich zu einem Gerichtsverfahren.

 

Dauer einer Mediation

Die Dauer hängt sehr von der Schwierigkeit des Konflikts ab. Manchmal genügt eine Kurzmediation von einer Sitzung, bei den meisten Konflikten sind aber mehrere Termine erforderlich. Der Abstand zwischen den Terminen wird individuell vereinbart, Ganztagestermine sind möglich.

Der rechtliche Rahmen wird gesetzt durch das
Mediationsgesetz (MediationsG) von 2012

Wenn Sie noch nicht sicher sind, ob eine Mediation für Ihren Konflikt in Frage kommt, rufen Sie mich gerne an (Telefon: 05205-982528) oder schreiben Sie mir eine Mail.

Ich rufe Sie gerne zurück, wenn Sie mich nicht direkt erreichen, und beantworte Mails in der Regel innerhalb eines Tages.

Grundsätze der Mediation